Oder besser von unserem Unterbewusstsein so wahrgenommen wird 😉

Kennst du es auch, dass du von allem hin und her gerissen wirst, und dein Weg zu Gesundheit und Erfolg also zu wirklicher Heilung so schwer und langwierig ist?

Kennst du es auch, dass jede neue Methode dich begeistert, aber du auch schnell die tägliche Umsetzung vergisst, weil das Leben weiter läuft?

Kennst du es auch, dass du die Ursachen deiner Symptome und Krankheiten kennst, aber der Weg dort heraus wie ein Morast erscheint?

Die Ursache liegt darin, dass eine Vielzahl von Überlebensmechanismen gleichzeitig zuschlägt. Diese Überlebensmechanismen haben sich über Millionen von Jahren in unser Gehirn eingeprägt. Im zweiten Teil dieses Artikels werde ich für diejenigen, die es genau verstehen wollen, die Wirkungsweisen des Gehirns entschlüsseln.

Der Hauptauslöser aller dieser Überlebensmechanismen

Der Hauptauslöser aller dieser Überlebensmechanismen ist ein Gehirnvirus. Wir können es auch Idee oder Konzept nennen. In der Bibel wird es als Vertreibung aus dem Paradies beschrieben.
Es ist der Gedanke, dass es richtig und falsch gibt, dass es gut und böse gibt, dass es Opfer gibt und Täter.
Unser Wunsch nach Gerechtigkeit und Perfektion hat als Schatten eine Welt der Schuld und des Krieges erschaffen.

Wirkliche Gesundheit und Heilung kann es nur in einer Welt der bedingungslosen Liebe geben.
Jedes Urteil und jede Anklage bildet eine Sperre, eine Blockade vor der Liebe.
Wenn wir unseren Körper als beschädigt oder krank wahrnehmen, dann ist unser Körper Ankläger, und damit ist der Weg zur Heilung versperrt.
Deshalb ist der Kampf gegen Krankheit, ein Krieg, der in uns läuft und der im Bereich unserer Macht liegt. Wenn wir Frieden in der Welt wollen, ist also der erste Schritt Frieden in uns selbst zu bewirken und in den Tanz zu Gesundheit und Heilung einzusteigen.

Der erste Schritt

Der erste Schritt ist die Selbstliebe.
Die Methode, die ich dafür empfehle, ist EFT. Das ist eine Klopftechnik, die uns hilft belastende Gefühle loszulassen.
Hier gibt es eine Kurzanleitung dafür
Wenn du Inspirationen suchst, wofür du diese Technik alles anwenden kannst, dann schau doch beim Onlineklopfkongress vorbei, der in den nächsten Tagen beginnt.

Das wichtigste bei dieser Methode ist nicht die korrekte Position der Punkte an denen du klopfst, sondern die Einstellung „obwohl ich dieses Symptom habe, liebe ich mich und akzeptiere ich mich so wie ich bin“.
Wenn du dich selbst so annehmen kannst, wie du bist, dann kannst du auch den anderen genau so annehmen wie er ist.
Wenn du den anderen noch nicht so annehmen kannst, wie er ist, dann weißt du, dass genau diese Eigenschaft, die der andere dir zeigt, auch tief in deinem Unbewussten schlummert. Diese Eigenschaft kann dann von allen anderen an dir wahrgenommen werden, nur nicht von dir selbst. Dies wird in der Psychologie als Schatten bezeichnet.
Deshalb kannst du in diesen Fällen klopfen: „auch wenn ich diese Eigenschaft nicht an mir wahrnehmen kann, liebe ich mich und akzeptiere ich mich, so wie ich bin“.

Das Ergebnis der Heilung

Das Ergebnis der Heilung ist eine Welt der bedingungslosen Liebe, einer bedingungslosen Liebe zu dir selbst und damit eine bedingungslose Annahme der Welt so wie sie ist.
Da viele von uns sich eine Welt der bedingungslosen Liebe, eine Welt ohne Regeln und Führer, eine Welt in der wir von unserem Herzen geführt werden, nicht vorstellen können, da sie solche Erfahrungen, in ihrem bisherigen Leben noch nicht gemacht haben, biete ich Entdeckungsreisen und Sicherungsseile in diese Welt an.

Die Plattform, die uns einen einfachen Weg in diese Welt der bedingungslosen Liebe öffnet, ist ThankNet.de. Dort findest du Sicherungsseile und Menschen, die sich auf diese Entdeckungsreise gemacht haben.

Doch dein Körper braucht für seine Heilung mehr als eine Idee. Er braucht den Kontakt zu Menschen, mit denen er konkrete Erfahrungen auf dem Weg zur bedingungslosen Liebe machen kann. Gehe dafür auf deine eigene Entdeckungsreise.

Ein Beweis, dass es möglich ist

Ein Beweis, dass es möglich ist, hat Andre Rode geliefert.
Er hat es geschafft, innerhalb von drei Wochen aus seiner Multiplen Sklerose auszusteigen.
Der größte Schritt für ihn war dabei, den Wunsch nach Gerechtigkeit loszulassen, und sich für wirkliche Gesundheit zu entscheiden. Dieser Schritt war sehr schmerzhaft für ihn, denn er hatte in monatelanger Arbeit, einen Enthüllungsroman fast fertiggestellt, den er jetzt zu den Akten legen durfte.
Mit diesem Schritt ist er in den Tanz zur Gesundheit eingestiegen, der für ihn an meinem Sicherungsseil schnelle Erfolge gezeigt hat.
Schau dir gern die Videos darüber an

Die Angst vor der Krankheit

Die Krankheiten sind die Dämonen der heutigen Zeit. Sie erhalten von uns Namen und damit eine Identität. Da sich unser Körper nicht nach Lehrbuch verhält, und jeder Mensch einzigartig ist, brauchen wir immer wieder neue Krankheitsbezeichner. Damit wird die Medizin immer komplizierter und immer schwerer zu verstehen.
Krankheiten sind eine Illusion und existieren nur in einer Welt der Schuld.
Wenn du dazu mehr wissen willst, findest du ganz viel Wissen auf der Plattform FindeWissen.de

In der Welt der bedingungslosen Liebe gibt es nur Symptome. Dort hat jedes Symptom biologisch ganz klar nachvollziehbar eine Ursache. Diese Ursache liegt in uns, und damit haben wir die Macht etwas an der Ursache zu ändern, wenn wir es wollen.
In unserem Körper, an unseren Geweben kann nichts passieren, was von der Steuerung unseres Gehirns nicht wahrgenommen wird. Da unser Gehirn 98 % der Zeit im Autopilot läuft, nehmen wir davon bewusst, sehr wenig wahr. Jeder der die Erfahrung machen durfte, dass dieser Autopilot für eine spezielle Funktion, zum Beispiel die Bewegung der Hand einmal ausgefallen ist, weiß diesen Autopiloten zu schätzen. Denn ohne den Autopilot dauert jede Bewegung sehr viel länger und muss bewusst in Auftrag gegeben werden.

Die Programmierung des Autopiloten

Die Programmierung des Autopiloten, unseres Unterbewusstseins ist deshalb ein wesentlicher Schritt auf dem Weg zur Heilung. Alle „Ich will nicht“ unseres Lebens erzeugen eine energetische Schwäche, die auch Auswirkungen auf unsere Kinder hat. Wir nennen das dann gern Erbkrankheiten und meinen daran nichts ändern zu können.
Diese energetischen Schwächen rauben uns unsere Energie, so dass unser Leben ein einziger Kampf wird, diese Energielöcher zu stopfen.
Wenn du bei der Programmierung deines Autopiloten Unterstützung brauchst, findest du Hilfe in meiner Praxis Selbstheilungsberatung.

Die Ursachen in unserem Gehirn

Durch das Modell der fünf biologischen Naturgesetze haben wir die Möglichkeit an den körperlichen und psychischen Symptomen zu erkennen, welcher Schalter im Gehirn für die Symptome verantwortlich ist.
Da jeder Schalter im Gehirn durch ein ganz spezifisches Bedürfnis gesteuert wird, wissen wir welches Bedürfnis nicht erfüllt ist, wenn der Schalter aktiviert ist.
Der Weg zur Gesundheit geht über die Erfüllung dieser Bedürfnisse.

Damit Bedürfniserfüllung einfacher geht, gibt es für die Mitglieder von ThankNet.de viele Unterstützungsplattformen. Damit wir auch ganz einfach finanzielle Sicherheit erreichen können, gibt es die Plattform InvestiereInGesundheit.de. Dort kümmern wir uns um unsere eigene Gesundheit und können, wenn die von uns empfohlenen Mitglieder auch Lust haben dort mitzumachen, Provision bekommen. Ganz besonders empfehle ich dort die Produkte der Firma YoungLiving, da diese durch Nutzung der reinen Essenz der Pflanzen auch für eine Entspannung unserer Gehirnschalter sorgen.

Ursachen nach dem Modell der 5 biologischen Naturgesetze

Für diejenigen, die sich mit dem Modell der fünf biologischen Naturgesetze auskennen oder dabei sind es zu lernen, gebe ich hier eine kurze Übersicht über die häufigsten sinnvollen biologischen Sonderprogramme, die für den Morast auf dem Weg zur Gesundheit zuständig sind.

Das Programm der Nebennierenrinde

Der Gehirnschalter für die Steuerung der Nebennierenrinde wird aktiviert, wenn wir uns auf dem falschen Weg fühlen. Wenn uns der Weg zur Gesundheit nicht sicher und klar ist, wird dieser Schalter aktiviert. Dadurch wird weniger Cortisol produziert, was dazu führt, dass wir uns nicht aufraffen können, etwas für unsere Gesundheit zu tun.
Dadurch fehlt dann auch das Hormon, das die Entzündungen während der Regenerationsphase unter Kontrolle hält.

Die Stammhirnkonstellation

Die Stammhirnkonstellation wird immer dann aktiviert, wenn wir ganz dringend Gesundheit möchten (Schalter im rechten Stammhirn aktivieren sich) und außerdem ganz dringend Krankheit mit allen ihren Begleiterscheinungen vermeiden möchten (Schalter im linken Stammhirn aktivieren sich).
In dieser Konstellation sind wir dann in Starre. Wir sind entscheidungsunfähig.
Dadurch können Tumore in entodermalen Geweben, also insbesondere im Verdauungstrakt, endlos wachsen, wenn diese Konstellation stark aktiv ist.
Wir brauchen dann jemanden, der „übergriffig“ wird und uns mit Gewalt dort herausholt.

Die Kleinhirnkonstellation

Die Kleinhirnkonstellation wird immer dann aktiviert, wenn wir auf beiden Seiten des Kleinhirns Schalter aktiviert haben. Die Schalter im Kleinhirn werden aktiviert, wenn wir uns angegriffen fühlen und Schutz brauchen. Da das Konzept der Schuld in unserer Gesellschaft häufig sowohl durch die mütterliche Seite als auch durch die väterliche Seite gelehrt wird, aktivieren sich diese Schalter bei uns bei jedem Symptom sofort. Denn da wir perfekt sein wollen, ist jedes Symptom ein Angriff auf unsere Integrität.
Durch diese Kleinhirnkonstellation können wir unseren Körper nicht mehr vollständig wahrnehmen. Es kommt zu einem egal-Gefühl, das heißt wenn diese Konstellation stärker aktiviert ist als die Stammhirnkonstellation, ist es uns egal, ob wir gesund werden oder krank bleiben.
Die Kleinhirnkonstellation wird noch verstärkt, wenn wir Menschen um uns haben, die uns kluge Ratschläge geben, was wir tun sollen.
Wir brauchen dann jemanden, der unseren Raum durch Fragen und unverbindliche Angebote öffnet.

Die aggressive Konstellation

Das Konzept der Schuld ist auch der Grund für die Aktivierung der aggressiven Konstellation.
Denn das Konzept der Schuld ist ein Angriff auf unsere Identität. Und ein Angriff auf unsere Identität aktiviert unsere Ärgerschalter in den Revierbereichen in der Großhirnrinde.
Um in dieser Konstellation überleben zu können, müssen wir unseren Ärger, unsere Wut und unseren Hass auf Dinge im Außen projizieren.
Die Folge ist dann ein Abbau ektodermaler Schleimhäute, insbesondere im Verdauungstrakt, der bis zum Magen oder Darmdurchbruch gehen kann.

Die Angstschalter in den Revierbereichen

Da die Angst vor der Krankheit, die Angst vor dem Tod und damit die Angst um den Körper dort auch immer mit hinein spielt, aktivieren sich in diesen Lebenssituationen auch die Angstschalter in den Revierbereichen.
Dadurch kommt es zur autistischen Konstellation, so dass wir nicht zuhören können, wenn wir Informationen bekommen, die mit unseren Symptomen zu tun haben. D.h. wir können noch so viele Schulungen zu diesem Thema besuchen, unser Gehirn schaltet bei den für uns spannenden Themen immer auf Standby.
Dadurch kommt es zur mythomanischen Konstellation, so dass wir ganz viel über unsere Krankheit reden können, ohne dort etwas ändern zu müssen. Deshalb starten meine Begleitpakete auch mit E-Mails und nicht mit reden 😉
Dadurch kommt es zur Schwebekonstellation, d.h. wir fliehen gern in die Engelreiche und verlieren in diesem Bereich den Kontakt mit dem Boden, unsere Erdung.
Wenn wir es schaffen, diese Angst loszulassen, kommt es zu den typischen Erkältungssymptomen, die wir alle kennen.

Die postmortale Konstellation

Die Sexualitätsschalter in den Revierbereichen sind häufig aktiviert und führen dann dazu, dass wir uns nicht darum kümmern, was uns selbst glücklich macht. Stattdessen erscheint uns unser Leben sinnlos oder wir versuchen in unserem Leben andere glücklich zu machen, was nicht funktionieren kann.
Wir können nur dann den Weg zur Gesundheit finden, wenn wir immer mehr erkennen, was uns selbst glücklich macht. Also was wir brauchen um ein zufriedenes und glückliches Leben zu führen.
Diese aktivierten Schalter sind die Hauptursache unserer Sexualitätsprobleme und die Saat für den Herzinfarkt.

Die Depression

Die Veränderung der Schalter in den Revierbereichen ist die Hauptursachen für starke Gemütsschwankungen, die uns immer wieder depressive Phasen bescheren.
Denn in den Revierbereichen wird die Ausschüttung der Hormone Östrogen und Testosteron gesteuert. Wenn das Östrogen überwiegt, sind wir mehr depressiv, wenn das Testosteron überwiegt, sind wir mehr manisch.

Die Schalter im Großhirnmarklager

Die Schalter im Großhirnmarklager aktivieren sich immer dann, wenn wir uns nicht in unserer Stärke fühlen, wenn wir zweifeln oder uns die Frage stellen „Warum bin ich krank“ oder „Warum habe ich diese Symptome“. Da wir uns bei einer Krankheit typischerweise schwach fühlen, aktivieren sich diese Schalter.
Wenn die Schalter auf beiden Seiten im Großhirnmarklager aktiviert werden, kommt es zu dem Paradoxon des Großhirns, das uns aus dem Morast herausziehen kann.
Es kommt zur Großhirnmarklagerkonstellation. Diese Konstellation ist bei allen aktiv, die den Kampf gegen die Krankheit aufnehmen, die sich sagen „Ich schaffe das. Ich zeige euch, dass das geht.“. Diese innere Stärke wird sich durch eine Anspannung der Muskulatur erkauft.
Wenn diese Schwäche oder die Großhirnmarklagerkonstellation lange angehalten hat, kommt es bei der Regeneration zu Schmerzen in Knochen, Muskeln und Gelenken. Dies führt dann zu Teufelskreisen und den chronischen Krankheiten des Bewegungsapparates.
Die psychischen Symptome der Großhirnmarklagerkonstellation können uns auch dort heraus helfen, denn auch während der Regeneration bleibt das Gefühl „Ich schaffe das. Ich zeige euch, dass das geht.“.

Der Schritt von der Großhirnmarklagerkonstellation zum Tanz zur Gesundheit ist der schnellste Schritt zur Gesundheit. Die Außenstehenden werden in unseren Worten kaum eine Veränderung spüren. Der Unterschied liegt in unserer Ausstrahlung. Statt Verbissenheit, Anspannung und vielen „Muss“ gibt es immer mehr Freude, Leichtigkeit und Gelassenheit und eine immer stärkere Verwurzelung in der Welt der bedingungslosen Liebe.

Meine Sicherungsseile liegen aus, um dich in die Welt der bedingungslosen Liebe zu führen.
Du kannst sie greifen, wenn du bei deinem Tanz Unterstützung und Begleitung möchtest.

Gudrun Dara Müller (Diplommathematikerin + Heilpraktikerin)
Selbstheilungsberatung   (Zum Profil auf ThankNet.de)

Ich helfe dir mit den neuesten naturwissenschaftlichen Erkenntnissen auf deinem Weg zu Gesundheit und Heilung. Ich liebe Effizienz 🙂

 

Dieser Artikel wurde inspiriert von der Blogparade zum Klopfkongress von Michaela Thiede.
Er ist die Antwort auf die Frage: “Ich setze das Klopfen erfolgreich bei meinen Klienten ein. Aber warum funktioniert es bei mir selbst nicht?”
Melde dich jetzt gleich an zum Klopfkongress und hole dir kostenlos Inspirationen für deinen Weg zur Heilung!

Yes No