Gefühlte Dankbarkeit ist die größte Kraft des Universums, mit ihr lassen sich alle Träume erfüllen.

Die Theorie kennen wir, doch an der praktischen Ausführung scheitern wir häufig, da wir die Macht unserer Gedanken unterschätzen.

In diesem Beitrag verraten wir gegenseitig unsere Tricks, wie wir es immer mehr schaffen in unsere Dankbarkeit zu kommen.

Zweifelst du innerlich noch, ob Dankbarkeit das schaffen kann?

Dann lade ich dich zu einer kleinen Reise zu den Ursachen und der Wirkweise ein.

Gehe dazu in das Gefühl der Dankbarkeit. Fühle es immer stärker. Gehe immer tiefer in dieses Gefühl hinein.

Schalte jetzt deine Wahrnehmung um, und nehme den Raum wahr, in dem dieses Gefühl entspringt.

Dieser Raum ist der Raum der Fülle, d.h. Dankbarkeit ist nur dann richtig fühlbar, wenn wir den Raum der Fülle in uns betreten haben. D.h. wenn wir unser Leben als Fülle wahrnehmen.

Schau dich in der Natur um und du kannst die Fülle auf allen Ebenen wieder wahrnehmen.

Bedanke dich, bevor du empfangen hast, in der tiefen Gewissheit, dass dein Traum sich erfüllen wird.
Denn der Urgrund unseres Seins ist das Quantenfeld, das Feld der unendlichen Möglichkeiten, in dem wir mit unserem Bewusstsein und unserer Wahrnehmung unsere eigene Welt erschaffen.

Wenn wir uns in diesem Sinne verbinden, erhöht das exponentiell unsere Schöpfungskraft. Deshalb gibt es diese Plattform 🙂

Bei dir funktioniert es nicht?

Dann suche nach Gedanken des Mangels in deinem Leben. Du erkennst sie an den “Muss” in deinem Leben.
Diese führen zu Hamsterrädern, aus denen es keinen Ausweg zu geben scheint.

Tauche jetzt einmal in das Gefühl ein, das dein Hamsterrad antreibt. Fühle diese Masse an Energie, die du benötigst um dies immer am Laufen zu halten. Wie wäre es, wenn diese Energie für deine Traumerfüllung zur Verfügung stände?

Schalte jetzt deine Wahrnehmung um, und nehme den Raum wahr, in dem dieses Gefühl entspringt.

Dieser Raum ist der Raum des Mangels. Dieser Raum ist nicht wirklich. Er ist nur ein Wahrnehmungsfehler. Er ist nur auf der Erde wahrnehmbar, da wir hier in der Polarität leben. Wir brauchen diesen Raum des Mangels nur, damit wir erfahren können, wie sich Fülle anfühlt.

Wenn du in deinem Leben den Mangel auf allen Ebenen genug erforscht hast, dann kannst du mit uns umschalten auf Fülle und Dankbarkeit auf allen Ebenen.

So unterstützen wir uns und inspirieren uns gegenseitig

 

Bist du schon in der Facebookgruppe "Dankbarkeit teilen"?

In dieser Gruppe inspirieren wir uns gegenseitig mit den Dingen für die wir dankbar sind.
Wir lieben es, weil uns die Energie in der Gruppe unterstützt, wenn es dunkle Tage in unserem Leben gibt, in denen es uns allein schwer fällt, in das Gefühl der Dankbarkeit zu kommen.

Hier geht es zur Facebook-Gruppe

Dankbar für jede Erfahrung sein

Wenn es Erfahrungen in meinem Leben gibt, die nicht so rosig und schön sind, dann gehe ich auf die Meta-Ebene und schaue aus einer höheren Perspektive auf mein Leben.

Ich schaue dann mit Hilfe der 5 geistigen Gesetze der Heilung, wie ich mir diese Erfahrung erschaffen habe.

Dadurch erhalte ich ein umfassenderes Bild und schaffe es leichter in die Dankbarkeit für diese Erfahrung zu kommen.

Hier findest du mehr dazu

In Resonanz mit der Energie der Dankbarkeit gehen

Da alles nur Energie ist, weiß ich, dass ich nur mental in Resonanz zur Energie der Dankbarkeit gehen muss, damit das Gefühl sich in meinem Körper ausbreitet.

Ich sage mir dann: “Ich bin in Resonanz mit der Energie der Dankbarkeit” oder mit einer anderen Energie, die ich erfahren möchte und spüre dann in die dadurch bedingte Veränderung meines Gefühls.

Dankbarkeit für den Körper fühlen

Wenn die mentale Ebene nicht erreichbar ist oder die Änderung nicht so funktioniert, z.B. bei Schmerzen oder wenn der Schlaf nicht kommen möchte, dann beginne ich bei den Zehen jedem Körperteil bewusst Danke zu sagen.

Durch das Modell der 5 biologischen Naturgesetze habe ich begriffen, dass auch Schmerzen oder irgendwelche anderen Symptome kein Fehler meines Körpers sind, sondern nur ein Zeichen für die Perfektion und Faszination meines Körpers, der perfekt an das Leben auf der Erde angepasst ist. Dadurch fällt es mir sehr viel leichter auch in diesen Phasen Dankbarkeit zu fühlen.

Hier kannst du mehr darüber erfahren

Dankbarkeit fühlen durch Unterstützung der reinen Pflanzenkraft

Ich liebe es bequem 🙂 Außerdem gibt es Zeiten im Leben, in denen mentale Arbeit Schwerstarbeit ist und disziplinierte Meditationen unmöglich erscheinen.

Ganz besonders in diesen Zeiten liebe ich die Kraft der ätherischen Öle von Young Living.
Durch diese habe ich es geschafft, nach meinen Operationen schnell wieder auf die Beine zu kommen.
Hier erfährst du mehr darüber.

Genau so liebe ich auch das ätherische Öl, was genau dafür gemischt wurde, dass wir leichter in die Energie der Dankbarkeit kommen. Es enthält die ätherischen Öle von Rosenholz, Galbanum, Weihrauch, Myrrhe, Ylang Ylang und Idaho Balsamtanne.
Erfahre hier mehr über Anmeldung und Bestellung bei Young Living

Ein schönes Video darüber, wie du die Kraft der Dankbarkeit nutzt, um deine Träume zu verwirklichen, und wie dich dabei das ätherische Öl unterstützen kann, findest du bei Francis Herdes.

Wie unterstützt du dich, um leichter in die Dankbarkeit zu kommen?
Nutze das Kommentarfeld um uns mit deinen Tipps zu inspirieren.
Wie freuen uns von dir zu lernen 🙂

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Yes No